Angelika Becker – Meine Geschichte

„Ach, sie können ja doch mehr als nur gut Aussehen und etwas Mode schischi“ Zack, das hatte gesessen. Ich bin nicht oft sprachlos aber in diesem Moment war ich es kurz. Diesen Satz hörte ich nicht etwa zu Beginn meiner Zeit in der Berufswelt, sondern gerade vor ein paar Monaten und ich möchte dazu erwähnen es war nicht als Scherz gemeint.

In den bisherigen 12 Jahren als Frau in führenden Positionen habe ich mehrmals selbst erfahren und gespürt was es heißt sich als Frau durchsetzen und behaupten zu müssen.

Zu Gute kam mir hier sicher immer wieder, dass ich mit drei Brüdern aufgewachsen bin und alle vier immer dieselben Rechte und Pflichten hatten. Somit war es für mich eigenartig auf einmal andere Positionen inne zu haben nur weil ich eine Frau bin. Auch heute kommt es noch vor, dass gerade Mädchen und Frauen geprägt sind von dem Bild, dass es nicht ok ist, viel zu fordern und wenn doch, dann ist es überheblich, unbequem und feministisch.

Auch wir Frauen unterstützen dieses System. Frauen werden von Frauen nicht eingestellt, weil sie in einem Alter sind in der Familienplanung möglich ist. Aufträge werden bewusst an Männer gegeben, weil wir die Kollegin nicht fördern möchte. Ideen abgelehnt oder schlecht geredet, denn die Kollegin könnte ja eventuell mehr Erfolg haben.

Ich finde es ist an der Zeit, dass wir Frauen zusammenstehen, uns fördern und uns gegenseitig stärken. Hillary Clinton sagte „Frauen sind das größte nicht angezapfte Reservoir an Talenten in der Welt.“ Und das finde ich, müssen wir doch nützen. Also lasst uns damit starten, dass wir an uns glauben, uns von Rollenbildern lösen und uns auf Talente und Expertisen konzentrieren.

Ein Beitrag hierzu ist der Instagram Account mit dem Namen „Xipertinnen“, auf dem eine Plattform geboten wird um regionale Expertinnen jeglicher Bereiche und Branchen aus und in Vorarlberg vor den Vorhang zu holen, sichtbar zu machen und die Möglichkeit zu Netzwerken ohne parteipolitische Bindung.

 

Sharing is caring:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on print
Drucken

Kommentare:

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Talks & Stories: