NEU: Female Future Festival Graz

11. November 2021: Zukunft, Arbeit, Innovation, Persönlichkeitsentwicklung, Karriere & Erfolg.

Ein Tag der Inspiration!

Ein Event, das dich fit für die berufliche Zukunft macht, das Selbstvertrauen stärkt, ganz neue Ansätze bietet & vielleicht auch den nötigen Schubser gibt. 

Ein Event für Entschlossene und Unentschlossene, für Mutige und Macherinnen, Abteilungs- & Projektleiter*innen, engagierte Mitarbeiter*innen, Unternehmer*innen und Gründer*innen. Also genau das Richtige für dich, dich und dich.“

11.11.2021

Jetzt Ticket sichern!

EUR 29 bis 249 je nach Zeitpunkt der Anmeldung*.

Krawum! Mit einem Feuerwerk an Inspiration kommt das Female Future Festival am 11.11.2021 auch nach Graz! Hier findest du alle Informationen zu deinem Ticket!

Expo & Networking Ticket

ab 29
  • Zugang zur Networking Area
  • Zugang zur I love my Job Stage
  • Zugang zu allen Expopartnern
  • Getränke und Kaffee for free
  • Abendausklang: Beer, Secco und mehr!

Mainstage Ticket

ab 99
  • Zugang zur I love my Job Stage
  • Zugang zur Networking Area
  • Zugang zu allen Expopartnern
  • Getränke und Kaffee for free
  • Abendausklang: Beer, Secco und mehr!
  • Zugang zur Mainstage mit Hauptprogramm
  • prall gefülltes und inspirierendes Goodybag

Premium Female Future Ticket

ab 179
  • Zugang zur Networking Area
  • Zugang zur I love my Job Stage
  • Zugang zu allen Expopartnern
  • Kostenlose Getränke und Verpflegung den ganzen Tag
  • Abendausklang: Beer, Secco und mehr!
  • Zugang zur Mainstage mit Hauptprogramm
  • prall gefülltes Goodybag
  • Zugang zu allen Masterclasses
  • Q&A Sessions mit Speaker*innen
  • Meet & Greet mit den Speaker*innen
  • Zugang zu allen Masterclasses
  • exklusiver Zugang zur Female Future Lounge

ACHTUNG: Ticketpreise erhöhen sich jeweils am 31. des Monats um 5€. 

Student*innen und Gründer*innen aufgepasst: Sendet uns jetzt eine Nachricht und sichert euch euer vergünstigtes Mainstage Ticket um 49€! Bitte sende gleich die Studiumbestätigung oder einen Nachweis der Gründung mit. Die Gründung darf nicht länger als 1 Jahr zurückliegen. 

*zzgl. Eventbrite Gebühren

11.11.2021

Dein Programm

Coming soon!
Einlass und Coffee Lounge
Hello vom Female Future Festival
Verena und Patricia
Erfolgsforschung: "Sind glücklliche Menschen die erfolgreicheren?"
Maike van den Boom
Hello vom Female Future Festival
Verena und Patricia
Einlass und Coffee Lounge
Das Female Future Festival 2019

RÜCKBLICK

Fotocredit: Marcella Ruiz Cruz
Faszination in Graz

LOCATION

Helmut-List Halle Durch Multifuktionalität passt sie wie die Faust aufs Auge für die große Premiere des Female Future Festivals Graz

SPEAKER*INNEN:

Authentische, spannende & emotionale Speaker*innen warten auf dich. Experten die dir Mut machen, motivieren und zum Nachdenken und Nachahmen animieren! Menschen die mit Ihren Geschichten berühren, die etwas bewegen und „echt“ sind - mit all ihren Höhen und Tiefen.

Verena Pausder

Expertin für digitale Bildung, Bestseller Autorin

Verena Pausder ist eines der bekanntesten Gesichter der Gründerszene Deutschlands. Dynamisch, neugierig, klug, umsetzungsstark. Sie ist Expert*in für Digitale Bildung, Gründer*in von Fox & Sheep und den HABA Digitalwerkstätten. Eine meinungsstarke Frau, die sich einmischt. 

2016 wurde sie vom Weltwirtschaftsforum zum „Young Global Leader“ ernannt. Kindern chancengleichen Zugang zu digitaler Bildung zu ermöglichen ist in ihren Augen eine der Kernvoraussetzungen für die Zukunftsfähigkeit des Landes. Dafür hat sie 2017 den Digitale Bildung für Alle e.V. gegründet. 2018 erfolgte die Aufnahme in die Forbes Europe´s Top 50 Women In Tech Liste. 

Ihr Buch „Das Neue Land“ ist Spiegel Bestseller und wurde als „Unternehmerbuch des Jahres“ ausgezeichnet. 1979 in Hamburg geboren, lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Berlin.

Ali Mahlodji

Vom Schulabbrecher zum Unternehmer und Mutmacher für die Generation GLOBAL

Ali Mahlodji weiß wie es ist, sich selbst neu zu erschaffen, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht und endlich das eigene Leben und die eigenen Träume leben will.

In der dunkelsten Phase seines Lebens machte er sich auf die Suche nach dem Sinn seines Lebens und startete damit sein Comeback: “Menschen helfen, ihren Weg zu gehen und in ihrem Leben zu wachsen”.

Er wurde Lehrer und gründete kurz danach die international erfolgreiche Berufsorientierungs-Company whatchado.com – das Handbuch der Lebensgeschichten, das heute Millionen Menschen dabei inspiriert, ihren Weg zu finden. 

Ali Mahlodji wurde für seine Arbeit als Innovator der Gesellschaft international mehrfach ausgezeichnet und ist heute Mentor für Firmenlenker und Menschen, die in ihrem Leben sowohl persönlich als auch beruflich wachsen wollen und hat mit seinen Vorträgen, Workshops, Mentorings und Online-Programmen hunderttausende Leben verändert. 

Karin Resetarits - Kraml
Interview mit Euke Frank

Euke Frank

Herausgeberin und Chefredakteurin WOMAN

Euke Frank – geb. in OÖ, Studium der Politikwissenschaften und Publizistik, daneben freie Mitarbeiterin für den Österreichischen Wirtschaftsverlag und Kurier. Es folgten das Nachrichtenmagazin Profil und die Monatszeitschrift Basta, 1993 die Außenpolitik-Redaktion des neu gegründeten Wochenmagazins NEWS, anschließend die Chronik-Redaktion (1994 bis 1999 Ressortleiterin). Chefredaktion der Frauenzeitschrift WOMAN, Bereiche Aktuell, Karriere, Society und Kultur. Seit 2006 Chefredakteurin WOMAN und woman.at. Seit 2015 ist Frank zusätzlich zur CR Herausgeberin von WOMAN. Sie ist Autorin mehrerer Bücher und kommentiert das Tagesgeschehen auf Twitter.

Katharina Schneider

CEO, Gesellschafterin, Investorin

Sie ist Hermes-Preisträgerin für bestes Frauengeführtes Unternehmen 2020. Seit Jänner 2021 ist sie Handelsverband-Circle Leiterin für Omni-Channel, Innovation und Startups (diese Funktion hatte zuvor Forum Alpbach-Generalsekretär Werner Wutscher inne)

Seit 2018 sitzt sie fest im Sattel von „2Minuten 2Millionen“, der Puls4  Start-up-Show. Neben Bau-Tycoon Hans Peter Haselsteiner, Runtastic Flo Gschwandtner und Leo Hillinger ist sie der „weibliche“ Fixpunkt der Show.Sonst wenig öffentlich präsent, nutzt Schneider dort die Gelegenheit, um ihrem Unternehmen den Stellenwert zu verleihen, den es international und branchenweit schon längst hat.

Sie hat aus einem wirtschaftlich wenig erfolgreichen Teleshopping-Firma, den Marktführer in Deutschland, Österreich und der Schweiz gemacht. Nicht umsonst steigt Haselsteiner gerne gemeinsam mit ihr in Deals ein und schätzt vor allem ihr Vertriebs Know-How und ihren Instinkt für innovative Produkte und „Problemlöser“.

In der Krise hat sich ihr Geschäftsmodell einmal mehr als erfolgreich erwiesen. Rainer Will (GF Handelsverband) nennt sie „Die Pionieren des digitalen Handels in Österreich“.

Die Erfgolgsstory von MediaShop startete 2006 als das „Sorgenkind“ der Schneiderholding Investments. Katharina Schneider hat es geschafft, aus dem altmodischen Teleshopping Unternehmen mit nur 2 Mitarbeitern im südlichen Niederösterreich, ein internationales Unternehmen mit knapp 400 Mitarbeitern zu machen. MediaShop ist heute in 11 Ländern Europas operativ tätig und die hauseigenen Produkte und Erfindungen werden in 40 Länder weltweit von Japan bis nach Mexiko verkauft.

Heute ist Katharina Schneider nicht nur empathische und erfahrene Beraterin für junge Startups, Herz und Seele ihres Unternehmens, sondern brennt mit Leidenschaft für die weibliche Selbstbestimmtheit. Sie ermutigt Frauen sich mit den eigenen Ideen selbständig und somit unabhängig zu machen. Bevor sie sich in Konkurrenz zu einer männlich dominierten Gesellschaft sieht, widmet sie sich lieber Themen wie Female Empowerment, Meditation und Yoga und natürlich Ihrer Familie.

 

Theresa Steininger

Geschäftsführerin und Mitgründerin von Wohnwagon

Die studierte Kommunikationswirtschaftlerin Theresa Steininger ist Geschäftsführerin und Mitgründerin von Wohnwagon. Mit 21 Jahren hat sie bereits ihr erstes Unternehmen gegründet – eine Agentur für Kommunikation und Design. Mit WOHNWAGON möchte die gebürtige Niederösterreicherin Menschen für ein zukunftsfähiges, nachhaltiges Wohnen begeistern. „Ich bin überzeugt: Der eigentliche Luxus unserer Zeit liegt in der Reduktion auf das Wesentliche!“

Mag. Anita Frauwallner

Leiterin des Institut AllergoSan

Mag. Anita Frauwallner leitet seit fast 30 Jahren das Institut AllergoSan, ein österreichisches Unternehmen, das in Kooperation mit zahlreichen europäischen Universitäten wissenschaftliche Forschungsarbeit im Bereich der probiotischen Medizin leistet. 

„Ich habe meine Aufgabe gefunden – mein Leben steht im Einsatz dafür, Bewusstsein zu schaffen für die Wichtigkeit jener Billionen Lebewesen in unserem Darm, die wir als probiotisch bezeichnen – übersetzt heißt dies einfach „für das Leben“, und ich möchte ergänzen – für ein gesundes Leben, mit natürlichen Mitteln, die uns ein Altern in Kraft und Würde und ohne Siechtum ermöglichen.“ 

Mag. Julia Oswald

lunch break stories | Podcast für Gründer*innen und alle, die es noch werden wollen

Julia Oswald ist leidenschaftliche Lehrerin, Podcasterin und Speakerin mit dem Wunsch Frauen vom Träumen ins Tun zu bringen, ihren Wert zu erkennen und mutig ihren Weg zu gehen.

Nach dem Studium zog es die Grazerin in die weite Welt um in Thalinad, Irland und den U.S.S zu unterrichten. Wieder zurück in Graz arbeitete sie in diversen Bildungsprojekten für sozial benachteiligte Mädchen mit und startete in ihrer Karenz den Podcast Lunch Break Stories- einen Podcast für Gründerinnen und alle, die es noch werden wollen. Aber woher kommt eigentlich die Motivation in der Karenz, in der es mit zwei kleinen Kindern garantiert nicht langweilig wird, einen Podcast ins Leben zu rufen? Für Julia Oswald ganz klar: Als Frau etwas für Frauen zu tun! Auch außerhalb ihres kleinen, mobilen Tonstudios ist es um Julia kein bisschen leise: Für ihr Engagement wurde sie bereits mehrfach nominiert und ausgezeichnet und erhielt soeben den Steirerin Award 2020 in der Kategorie „Die Macherin“.

Julia-Oswald-Female-Future-Festival
Sedlackova_Katerina-Copyright Portrait Foto Furgler

Katerina Sedlackova

Gründerin von waibrosports

Als professionelle Interaktionsdesignerin fasziniert sich Katerina Sedlackova für die Schnittstellengestaltung zwischen Menschen und Maschinen. „Creating experiences that make people happy“ – ist ihre persönliche Philosophie, welche sie stets in ihre Arbeit einfließen lässt. Mit WAIBROsports hat Katerina 2018 ein Herzensprojekt in ein Startup umgewandelt, welches Blinden und Sehbehinderten Menschen ermöglichen soll, selbständig und unabhängig im freien Sport auszuüben. Der WAIBRObelt soll somit bald das selbständige Laufen auf Sportlaufbahnen ermöglichen.

Meine größte Challenge als junge weibliche Unternehmerin im technischen Bereich

„Vollkommen unerwartet wurde ich zur angehenden Unternehmerin und befand mich in einem vollkommen fremden Umfeld. Durch das neue, technische und doch sehr Männer dominierende Tech-Startup- und Arbeitsumfeld – habe ich mich in meinem Bewusstsein als Frau schnell einschüchtern lassen und mich samt meinem Selbstbewusstsein kurz verloren. So wenn ich im Nachhinein darüber nachdenke – klingt es wie das lächerlichste und unnötigste, was ich mir selbst hab antun können. Was ich daraus gelernt habe? Einen bewussteren und respektvolleren Umgang mit mir selbst.“

Sabine Herlitschka

Visionärin und Krisenmanagerin des Jahres 2020 im Bereich „Industrie“

Als CEO der Infineon Technologies Austria AG führt Herlitschka über 3.000 Mitarbeiter*innen am Standort Österreich. Forschung, Entwicklung und Innovation sind ihre erklärten Lieblingsthemen und im Ranking der 100 wichtigsten Frauen des Jahres 2017 belegte sie den ersten Platz. Wie wir finden – ein absolutes Rolemodel 

Sabine Herlitschka-Female Future Festival Graz
Julia+Susanne_NinaRein_1080x0180

Julia Ickert & Susanne Kinast

Gründerinnen des Nachhalitgen Modelabels
nina rein

Julia & Susanne sind die Gründerinne von Nina Rein einem nachhaltigen Modelabel – wo sich alles um, umweltfreundliche Kleidung & faire Mode für Frauen dreht.

Julia Ickert (links im Bild) ist Gründerin von NINA REIN und Expertin für nachhaltiges Design. Dank ihr ist die Kollektion total öko, sieht aber überhaupt nicht so aus.

Susanne Kinast (rechts im Bild) ist Mit-Gründerin von NINA REIN und hat davor viel Erfahrung in der Modeindustrie gesammelt. Jetzt dreht sich alles darum die nachhaltige (Business-)Kleidung für Frauen bekannt zu machen. 

 

Mag. (FH) Judith Ertler

Spa Consultant, Recruiterin, Netzwerkerin und Kosmopolitin

Nach Ihrem Studium war sie für namhafte Unternehmen, wie das Gran Hotel La Florida (Spanien), The Dolder Grand (Schweiz), Vinoble Cosmetics (Österreich) sowie den international agierenden Parfumglashersteller Stölzle Masnières (Frankreich) tätig. Als Dozentin für Spa Tourism, Sales sowie Networking & Business Kommunikation unterrichtet und inspiriert sie Studierende an Hochschulen in Österreich, Vietnam, China, Azerbaijan und Lateinamerika. 

Doch nicht nur etablierte Kunden aus der Wellnessbranche vertrauen auf ihre Fähigkeiten und Expertise. Als Partnerin bei Ertler Executive Search bereichert sie das Team durch jahrelange, praxisbezogene Erfahrung in den Bereichen Vertrieb, Health/Pharma und Kosmetik.

Ihr fundiertes Branchenwissen, ihre umfassenden Sprachkenntnisse und ihr internationales Pool von wertvollen Kontakten und Empfehlungen setzt sie weltweit erfolgreich ein und bleibt dabei ihrem Credo treu: „We rise by lifting others“.

IMG_1341 3
Eva Sigl und Andrea Heinzle

Eva Sigl und Andrea Heinzle

Gründerinnen von qualizme diagnostics

Begonnen hat alles mit einer Forschungsarbeit an der TU Graz im Jahre 2006, bei der die Grazerinnen Eva Sigl und Andrea Heinzle das Potenzial für eine Methode zur frühzeitigen Wunderkennung erkannten. 2012 haben sie dann das Startup InFact gegründet. Seit Mai 2014 arbeiten die beiden Forscherinnen nun am ZWT Graz – unter dem neuen Namen Qualizyme. Sigl und Heinzle entwickeln eine Methode zur Infektions-Detektion, die die Hauskrankenpflege revolutionieren könnte.

Über die Gründerinnen

Eva Sigl links im Bild, 2012 Gründerin von Infact, seit 2015 Geschäftsführerin der Qualizyme. Lebt mit ihren 4 Söhnen und ihrem Lebensgefährten in der Obersteiermark. Hobbies: Natur, Wandern, Yoga, Medidation, Vernetzung mit anderen Frauen.

„Meine große Leidenschaft ist es, Lösungen für Probleme zu finden und mein Wissen in verschiedensten Bereichen des Lebens ständig zu erweitern. Ich möchte ein Vorbild für andere Frauen sein und zeigen, dass es möglich ist, Beruf und Familie zu vereinen, und zwar bis hinauf  in die Führungsebene“. 

Andrea Heinzle rechts im Bild, 2012 Gründerin von Infact, seit 2015 Geschäftsführerin der Qualizyme. Lebt mit ihren 3 Kindern und ihrem Mann in Gratwein-Straßengel. Hobbies: Sport in der Natur, Campen und Garteln.

„Für mich ist es auch wichtig zu zeigen, dass sich eine Führungsposition und Familie sehr wohl vereinbaren lassen, wenn man bereit ist, sich auf neue Führungsmodelle einzulassen. Das schönste an meinem Beruf ist es, dass man sein Wissen nutzen kann, um einen positiven Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Jeder noch so kleine Fortschritt ist der schönste Motivator“.

Liza Brandstätter

Gründerin

Liza ist geboren und aufgewachsen in Graz und hat ebenso hier ihr BWL – Studium absolviert. Schnell führte sie das Berufsleben in die Eventbranche, wo sie bis heute zu Hause ist. Der Startschuss war der 4-jährige Mitaufbau DER Businesskonferenz Fifteen Seconds, dann führte sie ihr Weg zu einer international tätigen Werbeagentur. Im Zuge dessen verbrachte sie einige Monate in New York, wo auch die Idee von ROST geboren wurde. Gepaart mit der großen Vorliebe für Kulinarik entwickelte sich die Idee schnell zu ihrer größten Leidenschaft.

Ihren Rosé – Wein – Spritzer ROST gibt es mittlerweile seit drei Jahren. Viele Meilensteine folgten: Darunter fällt Silver im Jahr 2019 in der heiß umkämpften Kategorie „Corporate Identity“. Der Drink wird in der gesamten DACH – Region verkauft. Sie ist außerdem am 27.04. im Rahmen der Puls4 – Startup – Show „2 Minuten 2 Millionen“ zu sehen.
Aktuell arbeitet sie auch in der Helmut List Halle in Graz als Projektleitung für B2B – Events und im Bereich Sales, beratet Unternehmen im Bereich Markenaufbau und ist Teil des Teams vom springfestival (DEM Festival für elektronische Musik, Kunst und Kutur) im Bereich Partnermanagement.

Liza Brandstätter_Female Future Festival Graz
Female Future Festival Graz_Zita Martus

Zita Martus

Mutmacherin, Motivatorin, Autorin, CEO und Mitgründerin von Soundhorn

Zita Martus ist Musiktherapeutin, Musikologin und Pädagogin. Sie gibt Vorträge, leitet Seminare und Workshops und ist leidenschaftliche Musikerin. Ihre größte Freude ist es, Menschen dabei zu unterstützen, den eigenen Herzensweg zu gehen und mutig im Leben voranzugehen. Seit kurzem leitet sie die Casa Ananda in Graz, das Zentrum der Vielfältigkeit und des Mutes. Ihr Unternehmen Soundhorn gründete Sie 2018 zusammen mit ihrem Lebenspartner. Dieses durfte Sie letztes Jahr in der Sendung 2 Minuten 2 Millionen präsentieren. Die Namenslieder für Kinder, sollen Verlässlichkeit und Halt geben, Kraft spenden und den Mut fördern. Auch für Erwachsene ist etwas dabei und jedes Lied, jede Meditation wird persönlich mit dem eigenen Namen eingesungen bzw. eingesprochen. Denn eines ist sich Zita Martus sicher, wenn wir an uns selbst glauben und uns selbst wertschätzen und das von Anfang an, ist alles Möglich. Dann können wir unsere Träume zum Leben erwecken, die Selbstzweifel lassen und den eigenen Weg der Freude gehen. Diese Selbstwertschätzung können wir lernen, jeden Tag noch ein Stück mehr. Auch ihre personalisierten Lieder sollen einen jeden Tag daran erinnern, wie einzigartig jeder von uns ist!

MODERATOR*INNEN

Authentische, spannende & emotionale Speaker*innen warten auf dich. Experten die dir Mut machen, motivieren und zum Nachdenken und Nachahmen animieren! Menschen die mit Ihren Geschichten berühren, die etwas bewegen und „echt“ sind - mit all ihren Höhen und Tiefen.

Verena Eugster

CO-Founder Female Future Festival

Verena Eugster hat gemeinsam mit ihrer Schwester Patricia Zupan und ihrem Team das Female Future Festival ins Leben gerufen.

Sie ist leidenschaftliche Unternehmerin und hat diesen Tatendrang – große Events auf die Füße zu stellen. Tausende Menschen zu bewegen unter anderem beim Bodensee Frauenlauf. Diesen haben auch die beiden Schwestern vor 10 Jahren ins Leben gerufen und zählt heute zu einer der größten weiblichen Communities im Bodensee Raum. In erster Linie ist sie keine „klassische“ Moderatorin aber das Female Future Festival soll authentisch sein, Lust auf Neues erwecken und hier ist auch Raum und Platz, um einfach mal was auszuprobieren. 

Fotocredit: Chris Gaethke

Marie-Theres Stampfl

Marketing- und Projektmanagerin

Was mich antreibt?

Das Potenzial von uns Frauen für Beruf und Gesellschaft steht nach wie vor im Schatten. Es muss uns gelingen unsere Fähigkeiten und Kompetenzen besser ins Licht zu rücken und uns stärker für wichtige Führungs- und Entscheidungsfunktionen zu positionieren. Wir müssen an unserem kollektiven Selbstbewusstsein arbeiten. Das Female Future Festival bietet dafür als Veranstaltung, Netzwerk und Plattform ein tolles Format –  um unsere Stärken zu stärken und besser mit alltäglichen Herausforderungen umgehen zu können. Dieses Angebot wünschte ich mir auch für Graz und den Süden Österreichs und daher freut es mich besonders, dass es gelungen ist das Female Future Festival im Herbst 2021 nach Graz zu bringen.

Fotocredit: Susanne Hassler-Smith

Martina Ess

Moderation, Konzeption, Training

Unter anderem begleitet Martina seit Jahren den Bodensee Frauenlauf und viele andere Bewegungs- und Lifestyle Events. Für Martina ist das Female Future Festival – sichtbar gewordene Solidarität und ein Impuls für ein ehrliches Miteinander. 

Fotocredit: Matthias Weissengruber

Robert Franken

Berater, Blogger, Aktivist

Bob hieß der Bus, der die Karriere von Mona Mayr und Julia Schindelmann so richtig ins Rollen brachte – und zwar bis hin zu einer Produktkooperation mit der Drogeriemarktkette DM.

Die spannende Geschichte der beiden Freundinnen und Friseurmeisterinnen begann 2016. Damals cruiste Mona Mayer mit Bob durch Australien und bot als mobiler Salon Flechtworkshops und Styling-Parties an. Julia Schindelmann verfolgte die Reise von Deutschland aus und war begeistert. Sie flog nach Australien und gemeinsam mit Mona Mayr entwickelte sie das Konzept für „Langhaarmädchen“.

Nachdem die beiden auf dem Münchner Oktoberfest einen wahren Flechtmarathon starteten, war der Presserummel groß. Wie daraus eine eigene DM Produktlinie entstand, erzählt Mona Mayr beim Female Future Festival.

Ramona Mayr

Gründerin Langhaarmädchen

Bob hieß der Bus, der die Karriere von Mona Mayr und Julia Schindelmann so richtig ins Rollen brachte – und zwar bis hin zu einer Produktkooperation mit der Drogeriemarktkette DM.

Die spannende Geschichte der beiden Freundinnen und Friseurmeisterinnen begann 2016. Damals cruiste Mona Mayer mit Bob durch Australien und bot als mobiler Salon Flechtworkshops und Styling-Parties an. Julia Schindelmann verfolgte die Reise von Deutschland aus und war begeistert. Sie flog nach Australien und gemeinsam mit Mona Mayr entwickelte sie das Konzept für „Langhaarmädchen“.

Nachdem die beiden auf dem Münchner Oktoberfest einen wahren Flechtmarathon starteten, war der Presserummel groß. Wie daraus eine eigene DM Produktlinie entstand, erzählt Mona Mayr beim Female Future Festival.

Bist du schon unser Fan?

Spannende Beiträge und Inhalte warten auf dich! Viel Spaß beim Inspiration tanken!

Jetzt Ticket sichern

Female Future Festival Graz

Bereit für die Extraportion Inspiration? Dann sichere dir jetzt dein Female Future Festival Graz Ticket! Let´s start!

Anfahrt

Ob Straßenbahn, Schnellbahn, Bus oder mit dem eigenen Auto – so kommen Sie rasch und bequem zur Expedithalle. Die Expedithalle ist mit der Straßenbahn aus der Innenstadt in 20 Minuten und vom Hauptbahnhof/S-Bahn bzw. von der nächsten U1/U3 Station in 10 Minuten erreichbar. ​ Hier finden Sie die Anfahrtspläne.

U1 Station Hauptbahnhof / S Station Quartier Belvedere: Straßenbahnlinie D in Richtung Absberggasse (bis Absberggasse)


U1 Station Reumannplatz:

Straßenbahnlinie 6 in Richtung Geiereckstraße (bis Schrankenberggasse)

Straßenbahnlinie 11 in Richtung Kaiserebersdorf Zinnergasse (bis Schrankenberggasse)

oder in 10 Minuten zu Fuß zur Expedithalle


U3 Station Enkplatz:

Straßenbahnlinie 11 in Richtung Otto-Probst-Platz (bis Schrankenberggasse)

Direkt an der Südosttangente A23:

Von Norden kommend Abfahrt Gürtel/Landstraße

Von Süden kommende Abfahrt Favoriten

Unsere Partner